Brigitta Ambs

Brigitta Ambs

Mezzosopranistin

Brigitta Ambs, geboren in Neu-Ulm, schloss 2016 erfolgreich ihr Bachelorstudium im Sologesang an der HfMDK Frankfurt am Main ab. Sie studierte in der Klasse von Prof. Melinda Paulsen. Seit ihrem Abschluss studiert sie privat bei der Mezzosopranistin Tanja Ariane Baumgartner.

Ergänzend zu ihrer Ausbildung besuchte sie Meisterkurse u.a. bei Kurt Widmer, Brigitte Fassbaender, Andreas Scholl, Nelly Miricioiu und Helmut Deutsch. Desweiteren wurde sie durch Stipendien des Richard-Wagner-Verbands und des DAAD gefördert.  

Schon während ihres Studiums sammelte sie im Bereich des Musiktheaters 2011/12 erste Bühnenerfahrungen bei der Produktion La Callisto von Cavalli an der Oper Frankfurt. Im Sommer 2015 war Brigitta zudem als Mary im Fliegenden Holländer von Wagner in einer Kinderproduktion der Burgfestspiele Bad Vilbel zu erleben.

Konzertauftritte als Solistin führten sie bisher u.a. zu den Weilburger Schlosskonzerten, dem Kultursommer Rheinland-Pfalz und in die Alte Oper Frankfurt, wo sie unter der Leitung von Bertrand de Billy als Solistin bei Mendelssohns Elias mitwirkte. Ihr breites Konzertrepertoire umfasst u.a. Werke von Bach, Händel, Pergolesi, Mozart, Mendelssohn, Rossini und Saint-Saens.

Besonders der Bereich der Alten Musik liegt der jungen Sängerin sehr am Herzen. So trat sie regelmäßig in wechselnden Ensembleformationen z.B. beim Weilburger Barockfest auf. Ab dem Sommersemester 2017 ist sie Teilnehmerin im Exzellenzprogramm „BarockVokal“ der Universität Mainz, wodurch ihr die Zusammenarbeit mit wichtigen Persönlichkeiten der Barock-Szene ermöglicht wird.

Im Januar 2017 stellte die vielseitige Sängerin für die Inszenierung von Händels Xerxes an der Oper Frankfurt ein Vokalensemble zusammen, indem sie selbst auch als Altistin mitwirkte. Zudem ist sie seit diesem Jahr als Altistin für die Europäische Chor Akademie engagiert, mit der sie u.a. in der Elbphilharmonie Hamburg unter der Leitung von Gustavo Dudamel gastierte.

Veranstaltungen

Veranstaltungsübersicht